Zur Startseite des Umweltwegweisers Gartenabfälle

Gartenabfälle eignen sich gut zur Kompostierung (Kompost). Ist eine eigene Kompostierung nicht möglich, können pflanzliche Abfälle aus dem Garten über die Biotonne entsorgt, an den ABK Wertstoffhöfen oder den Kompostierungsanlagen abgegeben werden. Zusätzlich zur Biotonne bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel Grünabfallsäcke (Grünabfallsack) für Grün- und Gartenabfälle (60 l) sowie Laubsäcke (120 l) an.

Gartenabfälle gehören weder in die freie Landschaft noch in den Wald. Der Nährstoffhaushalt des Waldes wird dadurch verändert. Außerdem wird der Wald durch den erforderlichen Abbau der Abfälle zusätzlich belastet. Das Ausbringen von Gartenabfällen in den Wald ist deshalb eine Ordnungswidrigkeit.

Pflanzliche Abfälle dürfen im Rahmen der gärtnerischen Bewirtschaftung entsorgt werden, wenn dadurch Geruchsbelästigungen nicht auftreten.

Das
Verbrennen pflanzlicher Abfälle im Garten ist sowohl aus abfallwirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht nicht sinnvoll.

Die für das Land Schleswig-Holstein geltende
Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen (s. Umweltrecht) gestattet zwar die Verbrennung von pflanzlichen Abfällen, aber nur, wenn
  • eine Entsorgung im Rahmen der gärtnerischen Bewirtschaftung nicht möglich ist,
  • die Abfälle auf dem eigenen Grundstück angefallen sind, dort verbrannt werden und  hierdurch keine Gefahren für die Umgebung zu erwarten sind.

  • In aufgehäuften pflanzlichen Abfällen halten sich oft und gerne Kleintiere auf, die durch das Verbrennen gefährdet oder getötet werden. Reisighaufen u. ä. müssen daher vor dem Abbrennen unbedingt vorsichtig umgesetzt werden.
      
    Wenn trotz der ökologischen Nachteile pflanzliche Abfälle verbrannt werden sollen, müssen weitere Vorschriften beachtet werden. Hinweise hierzu enthält das Infoblatt "Gartenabfälle verbrennen? - muss nicht sein!".

    Im
    Frühjahr und Herbst bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel eine kostenlose Grünabfallsammlung mit Containern an. Diese werden regelmäßig samstags von 8 bis 12 Uhr an festgelegten Standplätzen aufgestellt. Die Standplätze werden in der Presse bekannt gegeben, können unter Telefon 58 54 - 0 oder im Internet (s.u.) erfragt werden.

    Entsorgung:

    Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel
    Kundenzentrum
    Daimlerstraße 2
    24109 Kiel
    Tel.: 0431 5854-0
    Fax: 0431 5854-135
    eMail: service@abki.de


    Ordnungswidrigkeiten:

    Umweltschutzamt
    Umwelttelefon, unerlaubte Abfallablagerungen
    Holstenstraße 106 - 108
    24103 Kiel
    Tel.: 0431 901-2182
    Fax: 0431 901-63780
    eMail: Abfallbehoerde@kiel.de


    Materialien:
    Garten- und Grünabfall
    Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel, Internetseite

    Bezugsmöglichkeiten:
  • Internetseite Online

  • Gartenabfälle verbrennen? - muss nicht sein!
    Umweltschutzamt Kiel, Infoblatt 2012

    Bezugsmöglichkeiten:
  • Infoblatt zum Download
  • Bestellung/ Abholung


  • Hinweis: Wir bemühen uns, diese Seite aktuell zu halten. Sollten Sie trotzdem fehlerhafte Inhalte, Links o.ä. feststellen oder Verbesserungsvorschläge haben, nutzen Sie bitte unser Serviceformular. Vielen Dank
    Zurück